Kampfkunstschule Fichtner

SOMMERCAMP 2020

Ein riesen Spaß im Sommercamp!

Wie jedes Jahr durfte die Sportschule Fichtner glücklicherweise auch dieses Jahr ein Sommercamp machen. Es gab ein tolles Programm und was zum essen, die Kinder konnten sich austoben und gleichzeitig was lernen!

Taekwondo

Natürlich gab es jeden Tag mindestens eine Trainingseinheit, bei der die Kids richtig Schwitzen mussten! Neben "Poomsae" Training und Selbstverteidigungstechniken wurde wie immer auch die Etikette und "Schwarzgurteinstellung" vermittelt.

Kickboxen

Damit die Kinder auch einen kleinen Einblick in einen etwas anderen Kampfsport bekommen, durften sie auch eine Kickboxeinheit trainieren. Hier wurde intensiv am Sandsack geübt wie man Tritte und Schläge richtig landet.

3 Gründe warum man Kampfsport machen sollte

"Kampfsport ist nur was für Männer" oder "Kampfsport ist so brutal" 

Diese und andere Aussagen hört man oft, obwohl sie so nicht der Wahrheit entsprechen. 

Wir haben für euch drei unschlagbare Gründe warum ihr Kampfsport machen solltet, egal welches Alter oder welches Geschlecht.

1. Körper

Sport ist gesund, das weiß jeder. Doch was nur wenige wissen ist, dass Kampfsport ein enorm gutes Ganzkörpertraining ist. Gerade Taekwondo, Kickboxen, MMA, Karate, aber auch viele
andere Kampfsportarten beinhalten sowohl Hand-, als auch Fuß-Techniken.  Führt man die Techniken korrekt durch, wird der gesamte Körper eingesetzt. Ohne starke Rumpfmuskulatur, kann man keinen wirkungsvollen Schlag oder Kick ausführen. Außerdem wird werden in den Trainingseinheiten auch bestimmte Fitness-Übungen eingebaut, die nochmal auf die einzelnen Muskelgruppen abzielen.

2. Geist

Wer nach einem seelischen Ausgleich sucht und seinen Geist zugleich fordern möchte, findet beim Kampfsport auch was er/sie sucht. Ein Kampfsportler muss sich in Disziplin üben, zu jeder Zeit und überall Respekt vor seinem Gegenüber zeigen und sich ständig neuen Herausforderungen stellen. Kampfsport ist zugleich eine Lebenseinstellung, bei der im Vordergrund ein gesunder Mensch und gute Werte stehen. Das Training von Körper und Geist zur individuellen Höchstleistung macht glücklich und gesund. Natürlich dient Kampfsport auch zur Selbstverteidigung, diese bleibt, wie es das Wort schon sagt, das letzte Mittel, wenn man sein Leben schützen muss. Andererseits gibt es auch den sportlichen Wettkampf, was wieder einen ganz anderen Anwendungsbereich des Kampfsports beschreibt. 

3. Erfolg

Seinen Körper und Geist zu trainieren kann uns ja nur weiterbringen und zwar in jeder Lebenslage. Sei es im Beruf (Karriere), in der Schule (Mobbing) oder privat (Beziehungen), wenn man irgendwo lernt seine Ziele zu verfolgen, dann beim Kampfsport! Das wichtigste dabei ist: wenn man scheitert, ...AUFSTEHEN UND WEITERMACHEN. Hat man keine Angst davor zu Scheitern, wird man unaufhaltbar! Dann muss man früher oder später auch Erfolg haben.  


News Events Blog